Drohnenbilder sind für heutige Produktionen Standard. Schade ist nur, wenn die Drohnenpiloten lediglich einen Tag anrücken, ein paar gestellte Luftbilder abgreifen und wieder verschwinden.
Wir möchten, dass sich die Luftaufnahmen in die Handlung einfügen und dramaturgisch sinnvoll sind. Daher haben wir uns eine Drohne zugelegt und uns selbst um die Aufstiegsgenehmigungen etc. gekümmert. So können wir bei unseren Filmen dann mit der Drohen aufsteigen, wenn es dramaturgisch Sinn macht – und nicht wenn der Drohnenpilot gerade zufälligerweise vor Ort ist.
Unsere DJI S900 (Hexacopter) trägt die Panasonic GH4 und liefert deutlich bessere Bilder als beispielsweise eine GOpro. Wir haben Aufstiegsgenehmigungen in Bremen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg.